Exhibition Archive Current Exhibitions

8.9. – 8.12.2019

Renée Levi – Rhabarber More

Renée Levi (*1960 in Istanbul, lebt in Basel) zählt zu den wichtigsten Schweizer Maler*innen und ist regelmässig international präsent. In raumgreifenden Installationen thematisiert sie überraschende Bezüge zwischen Malerei und Architektur. Dabei setzt die Künstlerin auf ebenso radikale wie präzise Interventionen. Renée Levi entwickelt für die Gemäldegalerie und den Park neue installative Arbeiten, die in einem Dialog zwischen Innen und Aussen das historische Ensemble Langmatt neu interpretieren. Die Ausstellung und die begleitende, umfassende Publikation entstehen in Kooperation mit der Société des Arts de Genève.

More

8.9. – 8.12.2019

IF PICTURES COULD SPEAK ... – IMPRESSIONIST MASTERWORKS TELL THEIR STORY More

Das 2018 neu erschlossene Archiv des Museums erlaubt vertiefte historische Recherchen zu den Sammlungsbeständen der Langmatt. Die Sammlungsausstellung präsentiert ausgewählte Meisterwerke des französischen Impressionismus und ihre erstaunlichen Geschichten unter Einbezug von bislang noch nie gezeigten Archivalien und historischen Fotografien.

More

12.5. – 25.8.2019

Sanatorium Langmatt – A fountain of youth More

Nicht ohne Humor verwandelt sich die Langmatt in ein «Sanatorium», das sich um das seelische und körperliche Wohl seiner Besucher*innen sorgt, die unversehens zu ambulanten «Patient*innen» werden. Das Ausstellungsthema fokussiert die aktuelle gesellschaftliche Diskussion zu Entschleunigung, Achtsamkeit und Regeneration.

More

16.6. – 29.9.2019

Space Travel III – Live in motion More

Die dritte Ausgabe der Raumfahrt präsentiert erneut Momentaufnahmen junger Schweizer Gegenwartskunst. Dieses Mal steht das Medium Videokunst im Zentrum und fokussiert das bewegte Bild als essayistische Form des Erzählens. Die Ausstellung findet in verschiedenen Kellerräumen statt und vermittelt dem Publikum wie nebenbei eine neue Sicht auf die Langmatt, eine «Langmatt von unten».

More

3.3. – 28.4.2019

Margot Bergman More

Das Museum Langmatt zeigt in Kooperation mit Urbane Künste Ruhr und dem Museum Folkwang Essen die erste Einzelausstellung der amerikanischen Künstlerin Margot Bergman (*1934 in Chicago) in Europa. Die Ausstellung vermittelt einen konzentrierten Einblick in ihr erstaunliches Werk der letzten 15 Jahre. Eine grosse Künstlerin ist zu entdecken, die an einem fulminanten Spätwerk arbeitet.

More

Norbert Bisky More

Norbert Bisky (* 1970 in Leipzig, lebt in Berlin) zählt zu den international wichtigsten figurativen Malern seiner Generation. Seine auf den ersten Blick heldenhaft erscheinenden Figuren stürzen vom Himmel oder sind in rebellische Aufstände verwickelt.

More

Space Travel II: Fragmentary Pieces More

Das Ausstellungsgefäss Raumfahrt lädt das Publikum ein, (Keller-)Räume zu erkunden, die bislang nicht oder nur selten zugänglich waren. Die zweite Ausgabe der Raumfahrt zeigt ein aktuelles Spektrum junger Schweizer Kunst, das sich mit auffallend rohen Arbeiten dem raschen Kunstkonsum bewusst entzieht.

More

Backlight – French Impressionist masterpieces More

Ausgewählte Meisterwerke des französischen Impressionismus aus der Sammlung der Langmatt präsentieren sich in neuen Nachbarschaften in den Ausstellungsräumen des 1. Obergeschosses. Die vergleichsweise kleinen Räume lassen die Bilder direkt und unmittelbar in ihrer vollen Sinnlichkeit zur Geltung kommen.

More

Unlikely Couples – Impressionism Without a Pedestal More

Sieben Meisterwerke des französischen Impressionismus suchen sich temporäre Liebhaber. Nicht etwa andere Kunstwerke, sondern Underdogs aus dem Keller der Langmatt. Historische Weinregale oder mysteriös Kronleuchterverpackungen „erden“ die hochpreisigen Bilder und lenken die Aufmerksamkeit auf die alltäglichen Motive der Impressionisten.

More

Voices of the Rooms – In the Space Between Art and Literature More

Bedeutende Schweizer AutorInnen und Kunstschaffende aller Generationen lassen die Zimmer im 1. Obergeschoss der Langmatt auf höchst unterschiedliche Weise sprechen. Eine interdisziplinäre Ausstellung mit neuen, ortsspezifischen Arbeiten, welche die erstaunliche Durchlässigkeit der beiden Gattungen beleuchtet.

More