2.3.–24.5.2021

Rose Wylie

Das Museum Langmatt präsentiert die erste Einzelausstellung von Rose Wylie (* 1934 in Kent, lebt dort) in der Schweiz. Sie gilt als eine der bedeutendsten britischen Künstlerinnen der Gegenwart, obwohl sie den internationalen Durchbruch erst im hohen Alter erreichte, unter anderem mit vielbeachteten Ausstellungen in der Tate Britain 2013 und in der Serpentine Gallery 2017. Einmal mehr ist in der Langmatt eine bemerkenswerte Malerin zu entdecken, die unbeirrt und mutig ihren künstlerischen Weg verfolgt.

Rose Wylies grossformatige Gemälde oszillieren zwischen surrealem Pop und wildem Punk. Aus einem breiten Repertoire von Motiven aus Populärkultur, Zeitungsmeldungen und Alltagsleben destilliert die Künstlerin prägnante Szenen, die humorvoll und manchmal auch kritisch das aktuelle Zeitgeschehen kommentieren. Mit fulminantem Pinsel und spontanem Duktus umreisst sie intuitiv, roh und virtuos ihre Gestalten und sprengt unerschrocken traditionelle Vorstellungen von Malerei. Figuren irrlichtern im Bildraum, Hintergründe verwandeln sich in tapetenhafte Muster, Buchstaben und ganze Sätze breiten sich prominent über die Leinwand aus. Rose Wylie zeigt eindrucksvoll, wie unbeschwert und unverstellt Malerei heute sein kann, trotz oder vielleicht gerade wegen der zahlreichen stilistischen Revolutionen des 20. Jahrhunderts. Ihre Bilder berühren mit seltener Leichtigkeit und spielerischer Naivität. Lustvoll und energetisch fabulieren sie von Leben und Tod, Liebe und Verlust, Freude und Trauer. Und plötzlich verlassen die traditionsreichen Themen der Kunstgeschichte ihren Sockel und begegnen uns überraschend auf Augenhöhe.

 

Foto: Ausstellungsansicht Rose Wylie

Publikation zur Ausstellung

Rose Wylie

Pferd und Schwan des Bildes Rescue Horse, Orange Border reisen in einer Erzählung von Markus Stegmann durch die Bilder von Rose Wylie und lassen sie auf ungewöhnliche Weise sprechen. 

erhältlich in unserem Shop

Übersicht

Veranstaltungen

Mittwoch, 28. April 2021, 12.15–13.15 Uhr
Führung mit Markus Stegmann, Direktor Museum Langmatt

Freitag, 30. April 2021, 17–18 Uhr
Teatime zum Thema «Durch die Decke? Überhitzungen im Kunstbetrieb». Christian Saehrendt, Kunsthistoriker und Publizist, im Gespräch mit Markus Stegmann, Direktor Museum Langmatt

Mittwoch, 12. Mai, 12.15–13.15 Uhr
Führung mit Daniela Minneboo, Assistenzkuratorin

Weitere Veranstaltungen...

Informationen zu privaten Führungen...

Öffnungszeiten und Tickets

Di–Fr14–17 Uhr
Sa/So11–17 Uhr
   
bis 18 Jahre:freier Eintritt
Museumseintritt regulär:CHF 12.-
Museumseintritt ermässigt:CHF 10.-
Veranstaltungen regulär:CHF 15.-
Veranstaltungen ermässigt:CHF 12.-

 

Mehr Informationen finden Sie unter Besuch.