Museum Langmatt Südfassade und Park

Allgemeine Informationen

Mehr

Ausschnitt eines Werks von Birgit Kempker mit dem Titel, «don't leave me alone», 2018–2021, 29,7 x 21 cm, Mischtechnik auf Papier, Foto: Serge Hasenboehler

Birgit Kempker

15.5.–4.9.2022Mehr

Ausstellungsansicht «Renoir unplugged» mit drei Gemälden in neuen, zeitgenössischen Rahme n

Renoir unplugged

6.3.–4.9.2022Mehr

Ausstellungsansicht «Liebe Grüsse». Zeitgenössische Postkarten hängen zwischen Gemälden der französischen Impressionisten.

Liebe Grüsse

6.3.–4.9.2022Mehr

Schaufenster Archiv – Historische Postkartengrüsse

6.3.–18.9.2022Mehr

Workshops für Schulklassen

Mehr

Zutrittsbedingungen

Derzeit gibt es keine Corona-bedingten Einschränkungen für den Besuch des Museums Langmatt. Herzlich Willkommen!

Tatort Langmatt – Das Rosenross

Das Museum Langmatt wurde Schauplatz eines Verbrechens! Was ist geschehen? Welche finsteren Geister treiben ihr Unwesen? Bereits ist Kommissarin Hugentobler vor Ort, nimmt Ermittlungen auf und befragt die Tiere der Sammlung. Tatort Langmatt – Das Rosenross ist ein innovatives Comedy-Hörstück, das vom 6.5. bis 11.12.22 zur humorvollen Entdeckung einer bemerkenswerten Vielfalt an Tieren in der Sammlung einlädt. Bewegen Sie sich mit einem Tablet und Kopfhörern durch das Museum und begleiten Kommissarin Hugentobler bei der Auflösung des kniffligen Falls.

Mehr...

Brunch de luxe

Unsere Picknick-Körbe sind längst kein Geheimtipp mehr. Doch wie wäre es mit einem genussvollen Brunch auf der gemütlichen Museumsterrasse oder an einem der Tischchen im lauschigen Park? Der Brunch de luxe – ein verlockendes Angebot für das Wochenende. Die hübschen Papiertüten werden von der «Brunchgöttin» mit liebevoll zubereiteten Leckereien prall gefüllt. Dank der zusätzlichen Vegi-Variante und der Kinderüberraschung kommen alle Geniesser*innen auf ihre kulinarischen Kosten. Und selbstverständlich ist der Museumsbesuch vor oder nach dem Brunch im Preis inbegriffen.

Mehr...

Museum Langmatt – Ein einmaliges historisches Ensemble

Das Museum Langmatt wurde 1990 eröffnet und gilt als eine der bedeutendsten Privatsammlungen des französischen Impressionismus in Europa. Zusammen mit der Jugendstilvilla und dem Park bildet die einzigartige Kunstsammlung ein unvergleichliches historisches Ensemble und eine magische Zeitkapsel, in der inspirierte Ausstellungen die Sammlung mit Gegenwartskunst verbinden. In den letzten Jahren entwickelte sich das Museum zu einem Hotspot für aktuelle Malerei und bietet ein breites Veranstaltungsspektrum von Spoken Poetry, Popkonzerten und Oldtimertreffen bis hin zu Picknick, Yoga und Zeichenkursen im Park. Die Langmatt ist ein Haus der Entdeckungen für alle Generationen aus Nah und Fern.

Ein facettenreiches Kurzportrait mit Erläuterungen von Museumsdirektor Markus Stegmann, produziert von vernissage.tv, vermittelt einen Einblick der Vielfalt der Langmatt.

Besucherinformation

Interessantes

Schicken Sie uns liebe Grüsse

Mach mit! Schicken Sie liebe Grüsse ans Museum Langmatt. Eine Auswahl der Publikums-Sendungen wird im A6-Format neben den Postkarten der Künstler*innen und den Impressionisten der Sammlung in der Ausstellung Liebe Grüsse gezeigt.

Und so gehts: Schicken Sie uns ein Foto, einen kurzen Text oder eine Zeichnung via

- Instagram: @museumlangmatt markieren und den Hashtag #liebegrüsselangmatt verwenden
- Facebook: per Messenger an @museumlangmatt
- E-Mail: an info[at]langmatt.ch
- Post: Postkarte an Museum Langmatt, Römerstrasse 30, 5401 Baden
Gerne können Sie Ihre Postkarte auch direkt am Museumsempfang abgeben.

Kaleidoskop

Eine Frage, eine Antwort: Daraus entsteht ein Clip von maximal 60 Sekunden. Das Konzept des Online-Formats Kaleidoskop Stimmen zum Gesamtkunstwerk Langmatt  ist so einfach wie evident. Beginnend im Frühling 2022 und fortlaufend bis zur Wiedereröffnung des Museums 2026 kommen namhafte Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur zu Wort. Sie beantworten jeweils eine Frage zu Gegenwart und Zukunft des historischen Ensembles Langmatt und dessen Faszination. 

Zu den Clips

Barbara Stutz – Growing colours

Die Textildesignerin Barbara Stutz (* 1994 in Baden, lebt in Zürich) sammelt im Sommer 2022 Blütenblätter im Park der Langmatt und verarbeitet sie zu Pflanzenfarben, um damit Stoffe zu färben. Ergebnisse ihrer Arbeit sind vom 1. Juli bis 18. September im Treibhaus zu sehen. Zwei Workshops bieten Gelegenheit, selbst Stoffe zu färben und viel Interessantes zu erfahren.

Donnerstag, 30.6.2022, 18.30 Uhr
Vernissage im Treibhaus

Samstag, 2.7.2022, 14–17 Uhr
Färben mit Pflanzen aus dem Park:
Workshop für Erwachsene.
Anmeldung erforderlich

Samstag, 23.7.2022, 14–17 Uhr
Färben mit Pflanzen aus dem Park:
Workshop für Kinder ab 9 Jahren.
Anmeldung erforderlich