Allgemeine Informationen

Mehr

Herzkammer – 30 Jahre Museum Langmatt

1.3. – 6.12.2020Mehr

Sandra Senn – Ich stell die Wiese in die Vase

1.3. – 6.12.2020Mehr

Magisches Venedig – Venezianische Veduten des 18. Jahrhunderts

1.3. – 6.12.2020Mehr

Raumfahrt IV – Frédéric Gabioud, Martin Jakob, Noha Mokhtar

30.8. – 6.12.2020Mehr

Digitale Langmatt

Mehr

Workshops für Schulklassen

Mehr

Aktuelle Programmänderung

Es soll einfach nicht sein: Nachdem die Vernissage der Jubiläumsausstellungen Herzkammer, Sandra Senn und Magisches Venedig im Frühjahr kurzfristig abgesagt werden musste, kann auch das Jubiläumsfest am 29. August 2020 nicht stattfinden. Ebenfalls abgesagt sind alle weiteren Grossveranstaltungen: Poeten zur Lage der Nation (1.8.), 5. Langmatt Motor Classics (20.9.) und Winter Wonderland (28.11.). Die verschärften Corona-Bedingungen lassen der Langmatt leider keine andere Wahl. Doch das Museum macht das Beste aus der Situation und überrascht in der zweiten Jahreshälfte mit kleineren, atmosphärischen Veranstaltungen. „So leid es uns tut, die beliebten Grossveranstaltungen abzusagen, an erster Stelle steht die Gesundheit des Publikums und der Mitarbeitenden. Wir können keine Risiken eingehen und müssen auf der sicheren Seite sein“, so Langmatt-Direktor Markus Stegmann.

 

Historische Weichenstellung für das Museum Langmatt

Wir freuen uns, dass der Einwohnerrat der Stadt Baden die Umsetzung der Strategie Zukunft Langmatt beschlossen hat. Eine Entscheidung von historischer Tragweite, um die Zukunft des Museums Langmatt zu sichern. Kern der Strategie ist eine klare Verteilung der Verantwortlichkeit zwischen Stadt und Stiftung: Die Stadt leistet einen substanziellen Beitrag an die Renovation der Immobilie, die mit CHF 17,2 Mio. beziffert ist. Als Betreiberin des Museums saniert die Stiftung ihre Betriebsfinanzen. Zur langfristigen Sanierung des von Anfang an zu gering bemessenen Stiftungskapitals ist ein gezielter Bilderverkauf von ein bis drei Werken erforderlich, der jedoch den Kernbestand der Sammlung nicht berührt. Aus dem Erlös von rund CHF 40 Mio. generiert die Stiftung den notwendigen Kapitalertrag, um damit den Betrieb nachhaltig zu sichern. Ein zwar schmerzlicher, aber alternativloser Schritt, der die Zukunft des Museums sichert.

Als nächste Etappe folgt eine rund zweijährige Bauplanungsphase mit dem Ziel, die Kostengenauigkeit der Instandsetzung zu präzisieren. Dies ist eine zentrale Voraussetzung für die erforderliche Volksabstimmung, die für 2023 erwartet wird. Daran schliesst sich der Bilderverkauf an. Der Beginn der Instandsetzung könnte 2024 erfolgen, die Wiedereröffnung der Langmatt 2026.

Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Medienmitteilung.

 

Interessantes

Die verschwundene Langmatt

Wie sah die Langmatt eigentlich früher aus? Was ist seitdem alles verschwunden? Und kann man heute etwas davon noch aufspüren? Auf der digitalen, interaktiven Schnitzeljagd und dank historischer Fotos aus dem 2018 erschlossenen Archiv der Familie Brown lässt sich im Aussenraum «Die verschwundene Langmatt» entdecken.

Mehr zu Die verschwundene Langmatt

Mystery Langmatt

Auf Instagram heisst es «Mystery Langmatt». Die Langmatt ist eine multiple Sphinx, ein vielstimmiges Mysterium, das uns immer wieder vor neue Rätsel stellt. Gerade jetzt, wo niemand reindarf, orakelt die Langmatt mehr denn je, immer vernehmlicher, zweimal wöchentlich. Und das geht so: Warum malte Monet einen wirren Haufen in sein schönes Bild? Wie erklärt sich die Herkunft des orientalischen Kamels? Und was ist eigentlich das Geheimnis der violetten Steine des Kronleuchters im Esszimmer? Fragen über Fragen und witzige bis irrwitzige Antworten, die uns schmunzeln lassen in einer ernsten Zeit.

#MysteryLangmatt ansehen

Instagram «Mystery Langmatt»

Digitale Sammlung

Unter dem Titel «Digitale Sammlung» gibt es auf der Sammlungs-Website und auf Instagram berühmte impressionistische Gemälde mit einem Text von Langmattdirektor Markus Stegmann aus der Herzkammer-Publikation zu entdecken. Gelegentlich ergänzt um ein kurzes Hörstück, geschrieben von Daniela Minneboo, das dem neuen Audioguide zur Herzkammer entnommen ist.

Hören Sie 15 Hörperlen unter Sammlung (mit Klick auf einzelne Bilder) oder direkt auf der Hearonymus-App

Alle Herzkammer-Hörperlen

 

Museum Langmatt – Ein einmaliges historisches Ensemble Mehr

Das Museum Langmatt – ein unverwechselbares Ensemble von Architektur, Kunstsammlung und Park – sucht in der Schweiz seinesgleichen. Seit der Eröffnung 1990 fasziniert das Museum ein breites Publikum mit Einblicken in das grossbürgerliche Wohnen der Belle Époque. Als eine der Gründerfamilien der vormaligen BBC (heute ABB) führten Sidney und Jenny Brown-Sulzer in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts ein offenes Haus, in dem sie zahlreiche Gäste, Kunstschaffende und Musiker empfingen. Herzstück der 1900/01 von Karl Moser erbauten Jugendstilvilla ist eine erlesene Sammlung französischer Impressionisten. Mit wechselnden Ausstellungen und facettenreichen Veranstaltungen präsentiert das Museum ein inspiriertes Angebot für alle Generationen.

Besucherinformation (pdf)

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Der Newsletter des Museums Langmatt informiert monatlich über die aktuellen Ausstellungen und das reichhaltige Veranstaltungsprogramm. Möchten Sie mehr Kunst in Ihrer Emailbox? Dann tragen Sie sich hier ein.

Besuch Mehr

Geöffnet März bis Dezember

Öffnungszeiten

Di – Fr             14.00 – 17.00 Uhr
Sa / So            11.00 – 17.00 Uhr  
aktuelle Öffnungszeiten finden Sie hier

Eintrittspreise

CHF 12.- / CHF 10.-
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre gratis


Adresse

Museum Langmatt
Stiftung Langmatt Sidney und Jenny Brown
Römerstrasse 30
CH-5400 Baden

Telefon +41 (0)56 200 86 70 (Di–Fr 9–17 Uhr)
info[at]langmatt.ch

Veranstaltungen Alle Veranstaltungen