Allgemeine Informationen

Mehr

Forever Young – Die bedeutendsten Bilder der Langmatt

4.6.–10.12.2023Mehr

Ash Keating

20.8.–10.12.2023Mehr

Reto Boller – hier

26.10.–10.12.2023Mehr

Geisterhaus Langmatt – Eine unsichtbare Ausstellung

5.5.–10.12.2023Mehr

Schaufenster Archiv: Sidneys Südseesouvenirs

13.8.–10.12.2023Mehr

Gesamtsanierung

Mehr

Letzte Tage und Abschied von der alten Langmatt

Am Sonntag 10. Dezember 2023, 15–18 Uhr, wird im Museum Langmatt der letzte Öffnungstag mit einer Infinissage gefeiert, bevor die fünfzig Impressionisten auf Europatournee gehen und sämtliches Mobiliar, Bilder, Kronleuchter, Bücher, Keramiken etc. ins externe Lager umziehen. Es besteht nochmals die Möglichkeit, die «alte» Langmatt zu besuchen, einen Teller wärmenden Risotto aus der «Rostlaube» zu geniessen und mit einem Glässchen auf die Grand Old Lady Langmatt anzustossen. Eintritt frei.

Weitere Informationen zur Infinissage

Schliessung aufgrund Gesamtsanierung

Das Museum Langmatt und der Park bleiben wegen der Gesamtsanierung bis Frühling 2026 geschlossen. Dank verschiedener Veranstaltungen können Sie die renovationsbedingten Veränderungen der Langmatt miterleben.

Tag der leeren «alten» Langmatt – Sonntag, 25. Februar 2024, 14–18 Uhr
Nachdem im Januar/Februar 2024 alle Möbel und Bilder, Kronleuchter und Vorhänge, Bücher und Vasen ausgezogen sind, bietet die komplett leergeräumte Langmatt Gelegenheit zu einem einmaligen Erlebnis: Wie verändert sich die charakteristische Langmatt-Atmosphäre, wenn nichts mehr in den Räumen ist? Dem Tag der leeren «alten» Langmatt wird Anfang 2026 ein Tag der leeren «neuen» Langmatt folgen, so dass die Unterschiede von vorher zu nachher zu vergleichen sind. Eintritt frei.

Baustellenführungen
Was geschieht während der Gesamtsanierung hinter den Toren der Langmatt? 2024 und 2025 wird es verschiedene Gelegenheiten geben, die Langmatt im Rahmen von Baustellenführungen zu besuchen. Die genauen Daten hängen vom Verlauf der Sanierungsarbeiten ab. Sie werden kurzfristig auf unserer Webseite publiziert und per Newsletter, InstagramFacebook und Linkedin mitgeteilt.

Workshops für Schulklassen
Die Gesamtsanierung bietet für Schulklassen aller Stufen ideale Gelegenheiten, eine andere Langmatt zu entdecken. Jede Bauphase ermöglicht spezifische und abwechslungsreiche Workshopinhalte. Weitere Infos zu den Workshops 2024, zu einem späteren Zeitpunkt auch zu den Angeboten 2025, finden Sie auf langmatt.ch/schulklassen.

Prozesshafte Kunstprojekte
Der Künstler Reto Boller, das Künstlerinnenduo Bigler/Weibel und der Cartoonist Silvan Wegmann (SWEN) wurden zu prozesshaften Langzeit-Kunstprojekten in die Langmatt eingeladen. Drei verschiedene Perspektiven, Generationen und künstlerische Medien begleiten und dokumentieren die baulichen Veränderungen während der Gesamtsanierung. In dieser Zeit werden immer wieder Momentaufnahmen auf der Webseite und im Newsletter des Museums sowie in den Sozialen Medien sichtbar. Die Projekte finden ihren Abschluss in drei Kabinettausstellungen zur Wiedereröffnung.

Langmatt-Satellit
2024 wird ein «Langmatt-Satellit» im Historischen Museum Baden landen: Eine Vitrine präsentiert in den Ausstellungsräumen ausgewählte Objekte und Archivalien zu verschiedenen Facetten der Langmatt.

Ausstellungstournee
Während der Schliessungszeit gehen die Impressionisten auf Europatournee. Die Sammlung ist damit erstmals in ihrer Geschichte ausserhalb Badens zu sehen. Drei bedeutende Museen zeigen die rund 50 wichtigsten Gemälde der Langmatt:

Fondation de l’Hermitage, Lausanne
28. Juni–3. November 2024

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Köln
28. März–27. Juli 2025

Unteres Belvedere, Wien
25. September 2025–8. Februar 2026

Bleiben Sie auf dem Laufenden
Folgen Sie uns auch auf InstagramFacebookLinkedin oder per Newsletter (Anmeldung am Seitenende).

Bilderverkauf – Zukunft des Museums Langmatt gesichert

An der diesjährigen 20th Century Art Evening Auction des Auktionshauses Christie’s in New York wurden in der Nacht auf den 10. November 2023, drei Gemälde aus dem Bestand der Sammlung des Museums Langmatt verkauft. Das Auktionsergebnis beträgt 40.32 Millionen Schweizer Franken. Mit Blick auf das gesetzte Ziel von 40 Millionen entspricht dies einer Punktlandung und ist angesichts des angespannten Marktumfelds ein gutes Resultat. Mit dem erzielten Erlös kann das Stiftungskapital saniert und aus der Rendite die Zukunft des Museums Langmatt langfristig gesichert werden. Stiftung und Museumsdirektion zeigen sich entsprechend erleichtert.

Zur Auktionsaufzeichnung

Weitere Informationen zum Bilderverkauf

SRF-Kulturplatz im Museum Langmatt

Am 15. November 2023 stand der «Kulturplatz» von SRF ganz im Zeichen der Langmatt. Das Thema: «Wie rettet man ein Museum? Über die existenzielle Achterbahn eines kleinen, aber aussergewöhnlichen Museums, das mit einer gewagten Idee versucht, sich zu retten.»

Zur Sendung

Gesamtsanierung Museum Langmatt

Am 18. Juni 2023 hat die Badener Stimmbevölkerung Ja gesagt zur Kostenbeteiligung der Stadt in der Höhe von 10 Millionen Franken an der Gesamtsanierung des Museums Langmatt. Der Ja-Stimmen-Anteil betrug 79.25 %. Das ist ein entscheidender Beitrag, um diese kunst- und kulturhistorisch bedeutende Institution zu erhalten und mit baulichen Erweiterungen für die Besucherinnen und Besucher aufzuwerten. Stiftung und Museum Langmatt sind über die Entscheidung der Badener Bevölkerung sehr erfreut.

Mit der Gesamtsanierung 2024/25 sollen die zauberhafte, 120-jährige Villa mit einer der bedeutendsten Privatsammlungen des französischen Impressionismus in Europa und der öffentlich zugängliche Park bewahrt und geschützt werden. Nebst der baulichen Sanierung hat sich die Stiftung verpflichtet, die künftigen Betriebskosten über den Kapitalertrag eines Bilderverkaufs zu sichern. Mit dem gelösten Kapital von rund CHF 40 Mio. kann die Stiftung jährlich genügend Ertrag erwirtschaften, um zukünftig den nötigen Beitrag an die Betriebskosten zu leisten. Die Stiftung verpflichtet sich zudem, aus den Erträgen den Unterhalt der Immobilie sicherzustellen und gleichzeitig Rückstellungen zu bilden. Der Bilderverkauf erfolgte am 9. November 2023 in Zusammenarbeit mit dem Auktionshaus Christie’s.

Weitere Informationen zur Gesamtsanierung

Weitere Informationen zum Bilderverkauf

Spendenaufruf Gesamtsanierung

Nebst der Stadt Baden und dem Kanton Aargau beteiligt sich auch die Stiftung Langmatt mit 3,19 Millionen Franken an den Kosten der Gesamtsanierung – zusammen mit Dritten wie Gemeinden und Stiftungen, Unternehmen und Privatpersonen. Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung. Spenden Sie jetzt!

Interessantes

Filmisches Kurzportrait

Das Museum Langmatt wurde 1990 eröffnet und gilt als eine der bedeutendsten Privatsammlungen des französischen Impressionismus in Europa. Zusammen mit der Jugendstilvilla und dem Park bildet die einzigartige Kunstsammlung ein unvergleichliches historisches Ensemble und eine magische Zeitkapsel. 

Ein facettenreiches Kurzportrait mit Erläuterungen von Museumsdirektor Markus Stegmann, produziert von vernissage.tv, vermittelt einen Einblick der Vielfalt der Langmatt.

 

Bemalung Haus Germann auf vernissage.tv

Die Bemalung des ehemaligen Verwalterhauses durch Ash Keating porträtiert durch vernissage.tv.

 

Kaleidoskop

Eine Frage, eine Antwort: Daraus entsteht ein Clip von maximal 60 Sekunden. Das Konzept des Online-Formats Kaleidoskop Stimmen zum Gesamtkunstwerk Langmatt  ist so einfach wie evident. Beginnend im Frühling 2022 und bis Ende 2023 kommen namhafte Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur zu Wort. Sie beantworten jeweils eine Frage zu Gegenwart und Zukunft des historischen Ensembles Langmatt und dessen Faszination. 

Zu den Clips