2015


Programm im März


SA 28. FEBRUAR 17.00 UHR

Saisoneröffnung Museum Langmatt
Frühlingskonzert mit dem Sabeth Trio Basel

Musik von Maurice Ravel, Arnold Bax Elegiac Trio, Claude Debussy und Sofia Gubaidulina 


SO 1. MÄRZ 11.00 UHR

Frühlingskonzert Museum Langmatt mit dem Sabeth Trio Basel 

anschliessend  Vernissage: 
Präsentation von Ephemere Räumen der ZHAW Winterthur mit Alain Roserens



MI 4. MÄRZ* 12.15 UHR

Kunst über Mittag* mit Imbiss

Führung mit Anita Gurtner 

Mary Cassat und Edgar Degas 

Menu: 

Gemüsestrudel mit Paprikasauce

Salatbouquet

Crème au citron vert


SO 8. MÄRZ 11.00 UHR

Sonntagsführung mit Carla Gehler
Haus und Sammlung


DI 17. MÄRZ* 12.15 UHR

Lesung* mit Imbiss:

Sarah Zürcher liest Texte von Ambroise Vollard

Gespräche mit Cézanne, Renoir, Degas

Menü:

(folgt)



MI 18. MÄRZ 12.15 UHR

Lesung

Sarah Zürcher liest Texte zur Gegenwartskunst (Tanz und Bildende Kunst) in englischer Sprache


inserat-langmatt-orange















Öffnungszeiten


Geöffnet vom 1. März bis zum 30. November:


Samstag, Sonntag, Feiertag 11.00 Uhr - 17.00 Uhr

Dienstag-Freitag 14.00 Uhr - 17.00 Uhr


Caféteria und Park:

Dienstag-Freitag 12.00 - 17.00 Uhr

Samstag, Sonntag, Feiertag 10.00 Uhr - 17.00 Uhr







Saison-Eröffnungskonzerte


28. Februar 2015, 17.00 Uhr
1. März 2015, 11.00 Uhr

mit dem Sabeth Trio Basel

Sofia Gubaidulina, 

The Garden of Joys and Sorrows für Flöte, Harfe, Viola und Sprecher

Claude Debussy, Sonate für Flöte, Harfe und Viola u.a.


Vorschau Saison 2015



Verhüllung und Enthüllung des Alltags

The Membrane of the Real & The Membrane of the DREAM — Feminine futures

26.04 — 29.11.2015


Vernissage 25.04.2015

FESTIVAL TANZ PERFORMANCE ARCHITEKTUR 

19.-21.06.2015

Museum Langmatt, Baden: Einige Ausstellungen zeitgenössischer Künste und ein Festival

-Bildende Kunst, Tanz, Architektur, Musik-
kuratiert von Sarah Zürcher und Adrien Sina u.a.

Das Museum Langmatt wird 2015 unter dem Titel „Verhüllung und Enthüllung des Alltags“ transdisziplinäre Ausstellungen und vom 20. auf den 21. Juni ein Festival präsentieren. Über ihre Thematik „Hülle“ oder Velum werden diese Ausstellungen dem Kunsthistoriker und Archäologen Johann Joachim Winckelmann u.a. die Reverenz erweisen. Die drei kuratierten transdisziplinären Veranstaltungen mit internationaler Beteiligung nehmen Bezug auf den häuslichen Charakter und die baldige Sanierung der Villa Langmatt. Das Konzept wird zum Spannungsfeld zwischen inneren und äusseren Räumen, privaten und öffentlichen Sphären und pendelt zwischen der Intimität der Villa und der Industrialisierung der Stadt Baden. Die Ausstellungen erzählen auch die Geschichte der Industrialisierung der Schweiz im 20. Jahrhundert und werfen einen neuen Blick auf die schweizerische und europäische Identität.


Loïe Fuller. La Danse Blanche. Photographie d’Isaiah West Taber, 1896. (Collection Adrien Sina)

Loïe Fuller. La Danse Blanche